default

„… Im Rahmen einer organisatorischen Weiterentwicklung der internen Strukturen und der Einführung eines neuen ERP-Systems wurden mit den fünf Geschäftsbereichsleitern von IT.NRW in einem Seminar wichtige betriebswirtschaftliche Begrifflichkeiten vertiefend erörtert.

Diese zweitägige Schulung wurde von Herrn Wolfgang Lichte aus Dortmund in unserem Hause in Düsseldorf mit sehr gutem Erfolg durchgeführt.

Herr Lichte hat es sehr gut verstanden, mit anschaulichen Beispielen und rhetorischem Können die zunächst spröde erscheinende fachliche Materie so aufzubereiten, dass in der gedrängten Verdichtung eines Intensivseminars die Zielvorgaben der Schulung erreicht wurden. Auch wenn am Ende der zwei Tage die Teilnehmer tief Luft holen mussten, um die vielen Informationen und Rechenbeispiele zu verdauen, hat sich der Aufwand in jedem Fall gelohnt.“

Ich bedanke mich noch einmal für das sehr gelungene Seminar.

AD Dr. Thomas Pricking
Geschäftsbereichsleiter “Zentrale Dienstleistungen”

Information und Technik
Nordrhein-Westfalen (IT.NRW)
Mauerstraße 51
40476 Düsseldorf

3-tägiges Inhouse-Seminar „Grundlagen der Finanzbuchhaltung“

Hallo Herr Lichte,
wie besprochen und angekündigt, das Feedback von den Teilnehmern der 3-tägigen Schulung „Grundlagen der Finanzbuchhaltung“ in unserem Hause:

„Persönlich fand ich die Schulung gut, weil wirklich Grundlagen vermittelt wurden und das verständlich.
Es wurden alle wichtigen Grundlagen der Finanzbuchhaltung vermittelt, die zum Verständnis einer ERP Software und Geschäftsprozessen eines Unternehmens beitragen.
Der Aufbau und die Struktur der Schulung waren sehr gut und es wurde ein klarer roter Faden verfolgt.
Man hat einen guten Überblick über die wesentlichen Bereiche des Finanzwesens bekommen.
Der Referent war bestens vorbereitet (Ordner mit den Schulungsunterlagen, Karteikarten um eine Bilanz zu erstellen, Stifte, Rechner, etc.).
Grundsätzlich kann ich nur Positives zu der Schulung berichten – ich denke, gerade beim Thema Fibu besteht oft die Gefahr, dass eine Schulung sehr trockene und anstrengende Züge annehmen kann, was aber durch Herrn Lichtes Methodik insofern vermieden wurde, indem wir das theoretisch vermittelte Wissen im Nachgang eigenständig im Rahmen von Übungsaufgaben und einer Fallstudie anwenden konnten.“

Herzliche Grüße und noch einmal vielen Dank für die lehrreiche Schulung für unsere Mitarbeiter.

Nils Freitag
Leiter Personalmanagement
tegos GmbH Dortmund
Oslostraße 2
44269 Dortmund

Projekt „BWL-Schulung für die VertriebsmitarbeiterInnen“
Eugendorf bei Salzburg

„… Aus diesem Grund wurden im Rahmen eines umfangreichen Weiterbildungsprojektes der DORMA Gruppe für VertriebsmitarbeiterInnen (Außendienst, Vertriebs- und Gebietsleiter) der Region Südosteuropa (Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Slowenien und Kroatien) zwei jeweils 3-tägige Seminare „Betriebswirtschaftliche Grundlagen für VertriebsmitarbeiterInnen“ in Anthering bei Salzburg durchgeführt. Seminarleiter war Dipl.-Volkswirt Wolfgang Lichte aus Dortmund.

Fazit: Herr Lichte hat es nicht nur geschafft die Inhalte kompakt und dennoch ausreichend vertiefend zu vermitteln, sondern die Teilnehmer sogar dafür zu begeistern. Die Geheimsprache (Fachbegriffe) der Betriebswirtschaft wurde verständlich übersetzt, Bilanzen sind nun kein „Buch mit sieben Siegeln“ mehr, Kostenrechnung ist spannend und macht Spaß!

Danke, Herr Lichte, für ihre humorvolle und praxisnahe Art und Weise des Trainings, für die gute Zusammenarbeit und für die flexible Gestaltung von Termin und Ort.“

DORMA Austria GmbH, Eugendorf bei Salzburg

Doris Bregar
Regional CFO

„Herr Wolfgang Lichte war von 2002 – 2014 für die RKW Sachsen GmbH Dienstleistung und Beratung als Trainer für die Fachgebiete Finanzbuchhaltung sowie Kosten- und Leistungsrechnung tätig.
In zahlreichen Weiterbildungsveranstaltungen übermittelte er Fach- und Führungskräften aus kleinen und mittelständischen Unternehmen in Sachsen sowohl in überbetrieblichen Weiterbildungen als auch in Inhouse-Schulungen sein ausgezeichnetes Fachwissen.
Unsere Teilnehmer bewerten sein Know-how und die Methodik, dieses Wissen zu vermitteln fast ausschließlich mit „sehr gut“. Seine Fähigkeit, den „trockenen“ Lehrstoff lebendig und praxisnah zu vermitteln, wird von unseren Kunden außerordentlich geschätzt.

Wir als Weiterbildungsteam der RKW Sachsen GmbH bedanken uns für die gute Zusammenarbeit.“

RKW Sachsen GmbH Dienstleistung und Beratung, Dresden

i.V. Jürgen Zuschke
Leiter Beratung und Weiterbildung 

i. A. Margitta Schanze
Projektleiterin Weiterbildung